So erreichen Sie uns

Am Burggraben 6
48683 Ahaus-Ottenstein
Tel.: 02561 - 987 140
Fax: 02561 - 987 141
info@burgschule.ahaus.de
Gemeinsam individuell wachsen
1995/96

1995/96

Geschichte der Schule 1995-1996

Die Schülerzahl beginnt wieder zu steigen. Zu Beginn der Herbstferien hatte die Burgschule 202 Schülerinnen und Schüler. Am Ende des Schuljahres waren es 206 Kinder.

Bernhard Vestert übernahm mit Schuljahresbeginn 1995/96 die Aufgaben des Hausmeisters.

29.08.1995 / Einschulungsfeier 
Beim 2. Fußballturnier der Ahauser Grundschulen am 26.09.1995 in Ottenstein konnten die Burgschüler ihre Stadtmeistertitel nicht verteidigen. Bei den Jungen siegte die Gottfried-von-Kappenberg-Schule Wessum, bei den Mädchen die Marienschule Graes. 


10.10.1995 / Projekt Wald
Zusammen mit der Basisschool Buurse/NL erkundeten die Kinder der Klassen 4a (Gabi Doedt) und 4b (Regine Laufer) die heimischen Wälder am Schwatten Gatt. Martin Frenk vom Umweltamt des Kreises Wesel und Lars Elburg, Natur- und Umwelterzieher beim Umweltzentrum in Winterswijk, hatten das Projekt mit den Klassenlehrerinnen vorbereitet. Finanziell wurde es von der Euregio unterstützt.

Am 30.11.1995 wurde Lehrerin Hedwig Rewer in den Ruhestand verabschiedet. Frau Rewer war seit dem 16.04.1963 Lehrerin in Ottenstein.

1995 erhielt die Schule 
neue Dachrinnen und eine Computer gesteuerte Heizungsregelung.


Oktober 1995 / Lehrerkollegium 

oben (v.l.n.r.):
Teigelkötter (Lehramtsanwärterin), Finkemeier, Jankord, Reska, Doedt, Schepers (Leiterin des Schulkindergartens), Garming, Laufer

unten (v.l.n.r.): 
Merziger, Nabbefeld (Konrektorin), B. Ikemann, Stüwe (Lehramtsanwärterin)
Schulleiter R. Ikemann fehlt auf dem Foto.


15.12.1995 / Plattdeutscher Lesewettbewerb 
Schulsiegerin wurde Lisa Schulten (links im Bild) aus der Klasse 4a . Herr Vennemann von der Kreissparkasse und Herr Pesenacker vom Heimatverein überreichten schöne Sachpreise.

Am 16.12.1995 führten die Kinder der 4. Klassen ihr Krippenspiel in der Turnhalle auf. Die Kirche konnte wegen Renovierungsarbeiten nicht genutzt werden.

Während der Renovierungsarbeiten wurden die 
Messen in der Aula unserer Schule gefeiert. 


Januar 1996 / Projekt "Markt" 
der Klasse 1b (Annegret Merziger): Einkauf und Verkauf von Gemüse und Obst.

Z1.02.1996 / Jankord / Weinitschke 
Christel Jankord wurde Fachleiterin am Studienseminar in Bocholt und gleichzeitig in den Kreis Steinfurt versetzt . Frau Jankord war seit dem 23.08.1993 Lehrerin in Ottenstein.


Als Vertretung für Frau Jankord wurde Michael Weinitschke aus Vreden bis zum Ende des Schuljahres an unsere Schule abgeordnet . Herr Weinitschke unterrichtete auch Musik. 


20.2.1996 / Karneval 
In allen Klassen fanden Karnevalsfeiern statt. Ab 10 Uhr gab es eine Theateraufführung in der Turnhalle: Ein Urwald für Arnold.

Am 18.03.1996 gastierte in der Turnhalle eine Tanzgruppe aus Domodjedowo.

Renovierungen: In den Osterferien wurden folgende Klassen neu gestrichen: R1, R2, R3, R5 und R8. Am Schulleiter- und Lehrerzimmer, an den Lehrertoiletten, am Medien- und Hausmeisterraum wurden neue Kunststofffenster mit Isolierverglasung eingesetzt.

Am 04.06.1996 luden uns Ottensteiner Landwirte zum Tag des offenen Hofes ein. Die Klassen 3a und 3b nahmen daran teil.

Am 27.06.1996 wurde der 
Förderverein der Burgschule Ottenstein gegründet, um im folgenden Schuljahr eine Betreuungsgruppe "Schule von acht bis eins" einrichten zu können. Rechtsanwalt Christoph Meiß aus Vreden half unentgeltlich bei den Formalitäten.

Am 07.07.1996 feierte Pfarrer Anton Buckebrede sein 25-jähriges Priesterjubiläum.



Zurück