So erreichen Sie uns

Am Burggraben 6
48683 Ahaus-Ottenstein
Tel.: 02561 - 987 140
Fax: 02561 - 987 141
info@burgschule.ahaus.de
Gemeinsam individuell wachsen
1996/97

1996/97

Geschichte der Schule 1996-1997

219 Mädchen und Jungen besuchten zu Beginn der Herbstferien unsere Schule. Der 1. Jahrgang war dreizügig, die anderen Jahrgänge zweizügig.

Mit Schuljahresbeginn trat Dora Eiling ihren Dienst in Ottenstein an.

Am 14.05.1997 wechselte die Schulsekretärin, 
Mechtild Kuhls, zur Anne-Frank-Realschule in Ahaus. Ursula Müller übernahm am 21.05.1997 wieder ihre alte Stelle.


21.08.1996 / Schule von acht bis eins 
Der Förderverein richtete eine Betreuungsgruppe ein. Die Kinder wurden im Wechsel von Maria Thier (links) und Marianne Hiddemann (rechts) betreut.

Am 23.09.1996 besuchten einige Klassen die Theateraufführung "Pippi Langstrumpf" in der Stadthalle.

Beim 3. Fußballturnier der Ahauser Grundschulen in Wessum am 24.9.1996 wurden die 
Jungen Stadtmeister, die Mädchen belegten den 2. Platz.

Herbst 1996 
Pellkartoffeln aus dem Kartoffelfeuer, ein tolles Erlebnis für die Kinder der Klasse 2b (Annegret Merziger)

Am 08.10.1996 hatten die Lehrer/Innen eine pädagogische Konferenz mit dem Jugendamt der Stadt Ahaus. Frau Beukenberg und Herr Hollekamp vom Jugendamt nahmen daran teil. Am 13.11.1996 war eine Konferenz zusammen mit der Schulpsychologin Frau Horstmann-Koch von der Schulberatungsstelle in Borken.

Am 26.11.1996 besuchten die Klassen 4a und 4b eine Theateraufführung in der Stadthalle: "Das Geheimnis der eckigen Augen".


22.12.1996 / Krippenspiel 
Die Kinder der Klassen 4a (Brigitte Ikemann) und 4b (Ida Nabbefeld) führten um 16 Uhr in der Kirche ein Krippenspiel auf.


Januar 1997 / Futterhäuschen 
25 Futterhäuschen haben die Kinder der Klasse 2b (Annegret Merziger) mit Hilfe ihrer Väter gebaut. Ob die Vögel in Ottenstein jetzt noch hungern müssen? 


11.02.1997 / Karneval 
Nach der Karnevalsfeier in der eigenen Klasse hatten die Kinder ab 10 Uhr ihren Spaß an Georgs akrobatischen und lustigen Kunststücken ("Georgs Clown-Theater").

19.03. bis 21.03.1997 / Projekttage
Afrika erleben: In 12 verschiedenen Projekten erlebten die Kinder hautnah das ferne Afrika. Während der Projekttage waren die Klassenverbände aufgelöst. Die Kinder beschäftigten sich mit Fragen "Wie spielen Kinder in Afrika?" oder

"Wie wohnen die Menschen dort?". Der Weg von der Kakaobohne zur Schokolade wurde verfolgt. Die Kinder bemalten Baumstämme mit afrikanischen Motiven oder stellten Schmuck her. Am Freitagvormittag stellten die Kinder ihre Arbeiten mit einem Tag der offenen Tür vor und nahmen ihre Besucher mit auf eine fantastische Reise nach Afrika. 


Am 03.05.1997 fand an der Schule eine Feuerwehrübung statt. Der Tag war auch Auftakt zum Malwettbewerb anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Ottensteiner Feuerwehr.


Beitrag zur 
Schulwegsicherung:
Ab dem 12.05.1997 beaufsichtigen Mütter den Übergang über die 
Textilstraße

Am 21.05.1997 hatten die Lehrer/Innen zusammen mit der Don-Bosco-Schule eine 
pädagogische Konferenz zum Thema Integration.

Am Ende des Schuljahres wurde 
Maria Thier verabschiedet. Sie ging im folgenden Schuljahr zur Grundschule in Wessum, um dort eine neue Betreuungsgruppe zu übernehmen.

In den Sommerferien 1997 wurde die Küche neu gestrichen. Die Oberlichter in der Küche und im Werkraum wurden verkleidet. 



Zurück