So erreichen Sie uns

Am Burggraben 6
48683 Ahaus-Ottenstein
Tel.: 02561 - 987 140
Fax: 02561 - 987 141
info@burgschule.ahaus.de
Gemeinsam individuell wachsen
1997/98

1997/98

Geschichte der Schule 1997-1998

Zu Beginn der Herbstferien besuchten 220 Kinder unsere Schule. Am Ende des Schuljahres waren es 228.

Zum Schuljahresbeginn trat Elisabeth Glasmeyer ihren Dienst in Ottenstein an.

Maria Garmer übernahm die Stelle von Maria Thier (Schule von acht bis eins).

Am 2.2.1998 begannen 2 Lehramtsanwärterinnen mit ihrer Ausbildung an unserer Schule: 
Andrea Kuhnert und Gabriele Weischer. 

Ab Frühjahr 1998 machte Frau Brüning Hausaufgabenbetreuung, die durch das Jugendamt Ahaus organisiert und finanziert wurde.

19.08.1997 / Einschulung 
Bei sonnigem Wetter fand auf dem Schulhof die Einschulungsfeier statt. 67 Kinder wurden eingeschult: Schulkindergarten: 16, Klasse 1a (Frau Ikemann): 25, Klasse 1b (Frau Finkemeier): 26


August 1997 / Wie zu Opas Zeiten 
Projekt Getreideernte "Wie zu Opas Zeiten" (Klasse 3b/Merziger). Einige Großmütter und Großväter zeigten den Kindern, wie früher das Getreide geerntet und gedroschen wurde. Hier wird gerade das Getreide mit einem Dreschflegel bearbeitet.


24.08.1997 / Jubiläum der Feuerwehr
 
Die Ottensteiner Feuerwehr feierte ihr 70-jähriges Bestehen. Unsere Schule beteiligte sich mit einem Malwettbewerb. 


Aufsicht Textilstraße
Ab Mai 1997 führen Mütter an der Textilstraße Aufsicht, um den Schulweg ihrer Kinder zu sichern.

Am 14.9.1997 wurde das Burggelände eingeweiht. Die noch vorhandenen Fundamente der Burg wurden durch eine Plattierung sichtbar gemacht.

Beim 4. Fußballturnier der Ahauser Grundschulen am 23.9.1997 in Ottenstein siegten die Jungen und Mädchen der Gottfried-von-Kappenberg-Schule Wessum.

Die Klassen 3b, 4a und 4b besuchten am 24.9.1997 eine 
Theateraufführung in der Stadthalle in Ahaus: "Die Abenteuer der Ente Alfred Joducus Kwak"

18.09.1997 / Computer im Unterricht
Erstmalig wurden Computer im Unterricht eingesetzt. Die Gesellschaft für automatische Datenverarbeitung (GAD) in Münster spendete 2 Rechner. 


11.12.1997 / Plattdeutscher Lesewettbewerb
 
Beim Plattdeutschen Lesewettbewerb wurde Melanie Wissing, Kl. 4a, Schulsiegerin. Beim Kreisentscheid am 29.01.1998 erreichte Melanie einen beachtlichen 3. Platz. 


Advent 1997
An allen Montagen im Advent fanden wie in jedem Jahr um 8 Uhr Adventsfeiern an der Krippe im Eingangsbereich der Schule statt.

Die Klassen 4a (Marlies Wigger) und 4b (Ingeborg Reska) führten am 21.12.1997 um 16 Uhr in der Kirche ein Krippenspiel auf.

Am 27.1.1998 feierte Annegret Merziger ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Ihre 25-jährige Dienstzeit hatte Frau Merziger schon am 01.04.1997 vollendet. Die Bezirksregierung hatte den Termin übersehen.

Am 30.1.1998 war 
Zeugnisausgabe. Ab nun erhielten die Kinder als Anlage zum Zeugnis eine begründete Empfehlung, welche Schulform für sie die beste ist. Die Eltern müssen ab nun entscheiden, an welcher Schule sie ihr Kind anmelden.


17. und 18.02.1998 / Pädagogische Konferenz 
Pädagogische Konferenz (workshop) zum Thema "Kreis Borken". Die Lehrer/Innen stellten Arbeitsmaterialien für den Sachunterricht her. 


24.02.1998 / Karneval 
Karnevalsfeiern in allen Klassen. Um 10 Uhr war in der Turnhalle für alle Kinder eine Aufführung eines Figurentheaters mit dem Stück "Die 7 Vogelscheuchen" von und mit Fritz Pietz.

 
Die Radfahrausbildung der Klassen 3a und 3b begann am 26.02.1998 und endete mit der Radfahrprüfung am 18.05.1998.

Malwettbewerb der Volksbanken, Training für das Geschicklichkeitsturnier "Könner auf 2 Rädern", Grundschulschwimmfest, Bundesjugendspiele und Jugendverkehrsschule gehörten auch in diesem Schuljahr zum Programm.

Am 20.03.1998 war ein 
Castor-Transport mit Atommüll zum BEZ in Ahaus mit Demonstrationen in der ganzen Stadt. Der Unterricht an unserer Schule wurde aber nicht beeinträchtigt.

Beim 
Sportabzeichen-Wettbewerb auf Kreisebene erreichte unsere Schule einen 2. Platz (200 DM Preisgeld). Beim Sportabzeichen-Wettbewerb der Ahauser Grundschulen erzielten wir den 1. Platz (300 DM Preisgeld).

Am 04.05.1998 wurden zwei 
neue Türanlagen eingebaut (Notausgang an der Turnhalle und Eingang Nord zur Küche).

Am 06.05.1998 erhielt Herr 
Josef Rewer das Bundesverdienstkreuz am Band. Herr Rewer hat regelmäßig unsere Schulfeste unterstützt und durch seine Arbeit als Ratsherr den Ausbau unserer Schule tatkräftig gefördert.

Am 25. und 26.05.1998 nahmen die Klassen 3a und 4a an einem Projekt des Jugendamtes teil: 
Prävention von Diebstahl.

 
Malwettbewerb der Telekom 
Am 22.1.1998 gewann Christoph Kisfeld, Kl. 2a, beim Malwettbewerb der Deutschen Telekom den 1. Platz. Sein Bild vom Ahauser Schloss hatte Christoph im Kunstunterricht unter Anleitung seines Lehrers Richard Ikemann angefertigt. Im Juni wurde Christoph Kisfeld in Bonn von der Staatssekretärin im Forschungsministerium, Frau Elke Wülfing, zusammen mit anderen Preisträgern des Wettbewerbes ausgezeichnet. Etwa 50000 Kinder hatten an dem Wettbewerb teilgenommen. Christophs Bild wurde auf der Titelseite des Telefonbuches 1998/99 für den Bereich Borken, Coesfeld, Steinfurt veröffentlicht.

Am 09.06.1998 besuchten die Klassen 3a und 4b eine Theateraufführung in der Stadthalle: "Papa wohnt jetzt in der Heinrichstraße". 



Zurück