So erreichen Sie uns

Am Burggraben 6
48683 Ahaus-Ottenstein
Tel.: 02561 - 987 140
Fax: 02561 - 987 141
info@burgschule.ahaus.de
Gemeinsam individuell wachsen
1998/99

1998/99

Geschichte der Schule 1998-1999

Nach den Herbstferien betrug die Schülerzahl: 230. Am Ende des Schuljahres: 226.

Am 1.9.1998 übernahm Brigitte Grünewald die Stelle von Frau Hiddemann in der Betreuungsgruppe "Schule von acht bis eins". Frau Hiddemann übernahm mit Beginn des Schuljahres die Betreuungsgruppe in der Pestalozzischule in Ahaus.

Ab September 1998 machte Frau Enste im Wechsel mit Frau Brüning die Hausaufgabenbetreuung. Von November bis Februar 1999 übernahm Frau Terstriep diese Aufgabe. Auf Wunsch der Eltern der beteiligten Kinder wurde die Hausaufgabenbetreuung, die vom Jugendamt finanziert wurde, im Februar 99 beendet.

Am 21.12.1999 beendete Ursula Müller ihre Arbeit als Schulsekretärin an unserer Schule. Ihre Stelle übernahm am 14.1.1999 Mechtild Böckers.

Ab dem 1.8.1998 musste nach der neuen Rechtschreibung unterrichtet werden.

 
Oktober 1998 7 Lehrerkollegium mit Hausmeister 

oben v.l.n.r.: 
Kuhnert (Lehramtsanwärterin), Doedt, Vestert (Hausmeister), Reska, Schepers (Leiterin des Schulkindergartens), R. Ikemann (Rektor), Merziger, B. Ikemann, Glasmeyer, Garming

unten v.l.n.r.: 
Weischer (Lehramtsanwärterin), Nabbefeld (Konrektorin), Eiling, Wigger, Finkemeier


10.11.1998 / Autorenlesung 
Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Ottensteiner Bücherei fand für die Klassen 2 bis 4 eine Autorenlesung mit Willi Fährmann statt. Ewa 80 Kinder nahmen nachmittags um 15 Uhr teil.


Am 24.8.1998 fand auf dem Hof Schulze-Buschoff in Wessum der 
Tag des Waldes statt. Die Klassen 4a und 4b nahmen daran teil.

Im September 1998 wurde in der Turnhalle eine neue Kletterwand montiert.

Am 5.11.1998 beschloss die Schulkonferenz den offenen Unterrichtsbeginn ab 7.45 Uhr.

Am 20.12.1998 führten die Klassen 4a und 4b um 16 Uhr in der Kirche ein Krippenspiel auf.

Am 28.1.1999 spendete der Förderverein einen Multimedia-Computer mit Tintenstrahldrucker im Wert von etwa 2300 DM für den Unterricht.

Am 7.2.1999 belegten Andre Hippers, 4a, und Henrike Korthoff, 4b, beim Mini-Tischtennis-Turnier in Ahaus jeweils den 1. Platz.


16.2.1999 / Karneval 
In allen Klassen fanden Karnevalsfeiern statt. Um 10 Uhr zeigte ein Figurentheater das Stück "Peter und der Wolf" für alle Kinder in der Turnhalle (Gage: 1000 DM, ca. 500€).

Beim Grundschulschwimmfest der Ahauser Grundschulen am 09.03.1999 belegten die Mädchen und Jungen jeweils den 4. Platz.

Am 15. und 16.03.1999 erlebten die Kinder der Kl. 4b mit ihrer Lehrerin, Annegret Merziger, spannende und lehrreiche 
"Feldarbeitstage" in Winterswijk-Woold (Orientierungstour, Hochmoorexkursion, Vogelzugspiel, Lagerfeuer, Walduntersuchung, Natur erleben mit allen Sinnen).


Osterferien 1999 / Haupteingang neu
Die Haupteingänge wurden neu gestaltet: gelbe Rahmen und farbige Türanlagen mit Sicherheitsglas und Isolierverglasung.

Klasse 4b

Vom 22.2. bis 29.3.1999 machte Frau Brigitte Hahn ihr Blockpraktikum an unserer Schule.

Am 8.3.1999 besuchten die Klassen 4a und 4b eine 
Theateraufführung in der Stadthalle: "Regenwald".

Im März begann wieder die 
Radfahrausbildung für die 3. Klassen und das Training für den Wettbewerb "Könner auf 2 Rädern" für alle Klassen, das durch die mobile Verkehrsschule unterstützt wurde.

Vom 19.03. bis 01.04.1999 fand im 
Haus Hoppe, das am 13.09.1998 als Begegnungsstätte eröffnet worden war, eine Osterausstellung der KAB statt. Die Kinder unserer Schule bemalten Ostereier für die Dekoration eines Osterbaumes im Haus Hoppe.


24.4.1999 / Schulfest
Unter dem Motto "Wir feiern ein Fest, Spiel und Spaß, Bewegung und Entspannung" feierten die Kinder mit ihren Eltern, Lehrer/Innen und Gästen ein unvergessliches Schulfest.

Der Förderverein beteiligte sich mit einem Info-Stand, einem Schätzwettbewerb (Anzahl der Steine einer großen Legofigur schätzen) und dem Verkauf von T-Shirts. Das neue Info-Mobil der Feuerwehr war zu Gast. Weitere Angebote waren z.B.: Torwand schießen, Luftballons abwerfen, Klettermasten, Kinderkarussell, Dickmann-Wurfmaschine, Zauberer, Buttons, alte Kinderspiele, Mäuse fangen, Wahrnehmungs-Parcours, Rollstuhl-Parcours, Ruhe- und Entspannungsübungen, Bastelangebote, blindes Zielen.

Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Cafe´ mit selbst gebackenem Kuchen, Pudding, Popcorn, alkoholfreie Getränke, Waffeln, Pommes frites, Würstchen, Softeis.

Der Reinerlös betrug 4344,03 DM (ca. 2200 €). Die Ottensteiner Aktion "Familie in Not" erhielt davon 1500 DM. Frau Kleinpas und Frau Niemeier freuten sich sehr, als sie am 20.5.1999 den Scheck aus der Hand der Kinder entgegen nehmen durften.

01.06.1999 / Stadtmeister 
Beim 5. Fußballturnier der Ahauser Grundschulen in Wessum wurden unsere Jungen Stadtmeister. Die Mädchen belegten den 3. Platz.


Auch in diesem Jahr fanden am Kirmesmontag (07.06.1999) die Sommer-Bundesjugendspiele auf dem Sportplatz statt. Wir hatten wieder Glück mit dem Wetter.


Am 8.6.1999 besuchte die Klasse 3c die neue Moschee in Ahaus.

 



Zurück