So erreichen Sie uns

Am Burggraben 6
48683 Ahaus-Ottenstein
Tel.: 02561 - 987 140
Fax: 02561 - 987 141
info@burgschule.ahaus.de
Gemeinsam individuell wachsen
2004/05

2004/05

Geschichte der Schule 2004-2005

Nach der Einschulung am 07.09.2004 besuchten 95 Mädchen und 98 Jungen (193 Kinder) unsere Schule. Eingeschult wurden 54 Kinder (Schulkindergarten: 9/Schepers, Kl. 1a: 22/Nabbefeld und Kl. 1b: 23/Wigger).

Frau Merziger wurde am Ende des Schuljahres 03/04 in den Ruhestand verabschiedet. Es fehlte uns nun eine Lehrerin mit Vocatio (Unterrichtserlaubnis für evangelischen Religionsunterricht). Frau Wiese aus Wessum wurde mit 2 Stunden zu uns abgeordnet und unterrichtete in den Klassen 3 und 4 ev. Religion. Frau Vennemann übernahm die Stelle von Frau Garmer in der Betreuung "Schule von acht bis eins". 


Sommerferien 2004
In den Ferien wurde die Heizung erneuert. Das gesamte Rohrsystem und alle Heizkörper wurden ausgetauscht. In vier Klassen (R20 bis R23) wurde auch die Deckenbeleuchtung erneuert.


Evangelische Religion mit Frau Wiese
Seit Schuljahresbeginn unterrichtet Stephanie Wiese das Fach evangelische Religion an unserer Schule.

Ansonsten ist Frau Wiese Lehrerin an der Gottfried-von-Kappenberg-Schule in Wessum.


Vera (VERgleichsArbeiten in Mathematik und Deutsch)
Rund 190.000 Schülerinnen und Schüler nahmen in der Woche vom 27.09. bis 01.10.2004 erstmals an landesweiten Vergleichsuntersuchungen teil. Das Projekt Vera fand zeitgleich in sieben Bundesländern statt.

13.09.2004 - 08.10.2004 
Eva-Carina Breuersbrock aus Vreden absolvierte an unserer Schule ihr Blockpraktikum. Frau Breuersbrock will Grundschullehrerin werden; sie studiert an der Wilhelms-Universität in Münster die Fächer Deutsch, Mathematik und kath. Religion

September 2004/ Änderungen bei der Erstkommunion
Der Pfarrgemeinderat der Pfarrei St. Georg Ottenstein hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, die Feier der Erstkommunion im Jahre 2005 am Sonntag, dem 24. April, und am Sonntag, dem 08. Mai, zu begehen.

Da in Zukunft die Erstkommunionvorbereitung im 3. Schuljahr sein soll, wird es im Jahre 2006 keinen Erstkommuniontermin geben.

September 2004 / Eltern beteiligen sich an den Kopierkosten
Auf der Schulpflegschaftssitzung am Mittwoch, 29.09.2004, haben die Klassenpflegschaftsvorsitzenden einstimmig beschlossen, dass sich die Eltern mit 3 Euro pro Kind und Jahr an den Kopierkosten beteiligen. Das Geld soll jedes Jahr im Februar eingesammelt werden.

 

08.10.2004 / Agnes Garming feierte 40-jähriges Dienstjubiläum
Am 30. Juli 2003 wurde Frau Garming aus dem aktiven Schuldienst verabschiedet ( siehe 2002/03). Da Frau Garming aber noch nicht pensioniert war, sondern sich noch in der arbeitsfreien Phase der Altersteilzeit befand, konnte sie heute ihr 40-jähriges Dienstjubiläum feiern. Dazu gratulierten ihr ganz herzlich ihre Kolleginnen und Kollegen. Schulleiter Ikemann überreichte im Namen der Bezirksregierung die Ehrenurkunde.


05.11.2004 / Spende der KAB
Ein Spende in Höhe von 400 € überreichten heute Frauen der Ottensteiner KAB. Das Geld hatte die KAB bei der letzten Kleiderbörse erwirtschaftet. Alle Mädchen und Jungen der Burgschule freuen sich mit ihren Lehrerinnen und Lehrern über dieses Geschenk. Ganz herzlichen Dank! 

November 2004 / Neue Schließanlage
Vorbei ist es nun mit der "Schlüsselwirtschaft" an unserer Schule. Die Stadt Ahaus hat eine Schließanlage gekauft. Die Einbauarbeiten hat unser Hausmeister, Herr Vestert, übernommen. Schulleiter Ikemann konnte elf Schlüssel gegen einen eintauschen - eine große "Erleichterung"!

Dezember 2004 / Einrad fahren 
Im Sportunterricht üben Kinder der Klassen 2b und 3b Einrad fahren. Bei einigen steht das Einrad jetzt auch auf dem Weihnachts-Wunschzettel.

19.12.2004 / Krippenspiel
Krippenspiel der Klassen 4a (Laufer) und 4b (Doedt) um 16 Uhr in der Kirche. Mitgewirkt haben auch die Kinder des Schulchores und der Instrumental-AG unter der Leitung von Susanne Laing.


04.01.2005 / "Fit am Ball - Der Schul-Cup von funny-frisch"
Heute erhielten wir die Nachricht, dass unsere Schule an dem Sportprojekt "Fit am Ball" teilnehmen darf.

Ab Frühjahr 2005 wird das Projekt in 200 Schulen aus ganz Nordrhein-Westfalen durchgeführt. Auch prominente Freunde und Förderer wie Fußball-Trainer Otto Rehhagel, Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski, Fußball-Weltmeisterin Silke Rottenberg u.a. werden das Projekt begleiten und unterstützen.

Von Februar bis Mai wird Melanie Wittebrock, Übungsleiterin des FC Ottenstein, mit Kindern aus den 3. und 4. Klassen eine Arbeitsgemeinschaft durchführen, an der 34 Kinder teilnehmen wollen. Als Abschluss des Projektes findet mit allen Kindern der 3. und 4. Klassen ein Fußball- und Vielseitigkeits-Wettkampf statt.

Im Mai/Juni nimmt eine Mannschaft unserer Schule an der zentralen Abschlussveranstaltung in Köln teil. Wir erhalten kostenfrei umfangreiche Unterrichtsmaterialien wie Bälle, Koordinationshilfen und T-Shirts, Handreichungen zum Thema Ernährung und Preise für den internen Wettkampf.

Unter dem Motto "Mit Spaß gesund durch den Sport" sollen alle Schülerinnen und Schüler angesprochen werden - nicht nur die sportlich Leistungsorientierten. Alle sollen gern mitspielen können: Mädchen wie Jungen, starke wie schwache, begabte wie unbegabte. Vor allem sollen auch solche Kinder angesprochen werden, die aufgrund körperlicher Leistungsschwächen oder wegen mangelnder Bewegungserfahrung dem Sport bislang distanziert gegenüberstehen.


01.02.2005 / Vertretungslehrerin
Seit dem 1. Februar ist Frau Kopmann aus dem Vertretungspool des Kreises Borken bei uns. Sie vertritt erkrankte Lehrerinnen.


08.02.2004 / Karneval
Heute feierten die Kinder mit ihren Lehrer/innen Karneval in allen Klassen. Ab 10 Uhr gab es in der Turnhalle ein Konzert mit dem Kinderliedermacher Klaus Foitzik. 

22.02.05 / Schach-Arbeitsgemeinschaft 
Der Vorstand des Fördervereins unserer Schule beschloss auf seiner letzten Sitzung, die Kosten für eine Schach-Arbeitsgemeinschaft zu übernehmen. Albert Hüsing aus Ottenstein erklärte sich bereit, die AG zu leiten. Die teilnehmenden Kinder können das Strategiespiel ´Schach´ erlernen und trainieren. Später können sie vielleicht auch an Wettkämpfen teilnehmen. Die Arbeitsgemeinschaft begann am Dienstag, 15.02.2005.

09.03.2005/ Fit am Ball
Die Mädchen und Jungen der Sport-Arbeitsgemeinschaft erhielten heute ein kostenloses T-Shirt. Betreut wird die AG von Melanie Wittebrock und Ruth Isverding. Unsere Schule nimmt mit weiteren 199 Schulen aus NRW an dem Projekt "Fit am Ball" teil.

19.05.2005/ Känguru-Wettbewerb
Die Ergebnisse des Känguru-Mathematik-Wettbewerbs liegen jetzt vor. In Deutschland haben 4100 Schulen mit 334.217 Schülerinnen und Schülern teilgenommen. Davon waren 58.523 Kinder aus den 3. und 4. Klassen. Aus unserer Schule haben 35 Kinder mitgemacht (12 Kinder aus den 3. Klassen und 23 Kinder aus den 4. Klassen). Am besten abgeschnitten hat Laura Welberg aus 4b. Sie erreichte 75 Punkte und gehört zu den 9,7 % der Grundschüler, die 70 Punkte und mehr erreicht haben. Sie hat damit den weitesten "Känguru-Sprung" an unserer Schule gemacht und das gelbe Känguru-T-Shirt gewonnen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielt Urkunden und Broschüren mit den Aufgaben und Lösungen.

03.06.2005 / Mädchen wurden Fußballmeister
Bei der 11. Fußballmeisterschaft der acht Ahauser Grundschulen wurden die Mädchen der Burgschule und die Jungen der Pestalozzischule Stadtmeister. Die Mädchen der Burgschule haben bisher schon fünfmal und die Jungen schon viermal den 1. Platz belegt. Der stellvertretende Bürgermeister Enning-Harmann zeichnete die Siegermannschaften mit Urkunden und Wanderpokalen aus.

 

18.06.2005 / Fit am Ball / Abschlussturnier in Köln
Am Samstag, 18.06.05, fand für rund 200 Schulen aus Nordrhein-Westfalen das Abschluss-Turnier des Projektes „Fit am Ball – Der Schulcup von FunnyFrisch“ statt.

24 Kinder aus den dritten und vierten Klassen der Burgschule reisten am Samstag nach Köln zum Geißbockheim, um im Franz-Kremer-Stadion an dem Turnier teilzunehmen. Sie wurden von vielen Eltern und Fans begleitet. Die Burgschule trat mit zwei Mannschaften an, die von Melanie Wittebrock und Ruth Isverding betreut wurden. Bei hochsommerlichen Temperaturen mussten die Kinder sechs Fußballspiele machen und an einem Vielseitigkeitswettbewerb teilnehmen. Beim Vielseitigkeitswettkampf konnten die Kinder an sechs Stationen ihre Geschicklichkeit mit dem Ball unter Beweis stellen. Zielschießen, Zielwerfen, Pass-Timing waren z.B. einige Stationen. Studenten der Sporthochschule Köln hatten unter der Leitung von Dr. Jürgen Buschmann einen Turnierplan erarbeitet, der fast auf die Minute genau eingehalten werden konnte.

Pünktlich um 15.30 Uhr fanden im Franz-Kremer-Stadion die Endspiele statt, eingebettet in ein kind- und jugendgemäßes Rahmenprogramm. Mit dabei war auch Marion Rodewald, Olympia-Siegerin 2004 mit der Hockey-Nationalmannschaft. Von den 95 Grundschulmannschaften kam die Burgschule auf den 11. Platz. Müde von Turnier und Sonne trafen die Kinder nach einem erlebnis- und erfolgreichen Tag gegen Abend wieder in Ottenstein ein.

 
06.07.2005 / Aus für Ottensteiner Schulkindergarten
Nicht nur für die Kinder der vierten Klassen war es heute der letzte Schultag an der Burgschule. Auch Ursula Schepers, die Leiterin des Schulkindergartens, wurde heute verabschiedet. Nach dem neuen Schulgesetz, das zum 1.8.05 in Kraft tritt, gibt es im kommenden Schuljahr keine Schulkindergärten mehr in Nordrhein-Westfalen. Ursula Schepers leitete seit 1978 den Ottensteiner Schulkindergarten, der vor 35 Jahren als einer der ersten im damaligen Kreis Ahaus eingerichtet wurde.

Die CDU hatte vor der Landtagswahl versprochen, die Schulkindergärten nicht abzuschaffen. Lt. telefonischer Auskunft des Landtagsabgeordneten Bernhard Tenhumberg ist es aber aus juristischen Gründen nicht mehr möglich, das neue Schulgesetz bis zum Schuljahresbeginn zu ändern. Die CDU kann also ihr Wahlversprechen nicht einhalten.



Zurück