So erreichen Sie uns

Am Burggraben 6
48683 Ahaus-Ottenstein
Tel.: 02561 - 987 140
Fax: 02561 - 987 141
info@burgschule.ahaus.de
Gemeinsam individuell wachsen
2005/06

2005/06

Geschichte der Schule 2005-2006

Nach der Einschulung am 23.08.2005 besuchten 99 Mädchen und 94 Jungen (193 Kinder) unsere Schule. Eingeschult wurden 55 Kinder ( Kl. 1a/Laufer: 27 und Kl. 1b/Doedt: 28).

Ab diesem Schuljahr gibt es in ganz NRW keine Schulkindergärten mehr. Die Schulkindergärten wurden in die neue Schuleingangsphase integriert. Frau Schepers wurde an die Josefschule in Ahaus versetzt. Die beiden kleinsten Schulen in Ahaus (Graes und Ottenstein) müssen ohne die Unterstützung durch eine Sozialpädagogin den Unterricht in der neuen Schuleingangsphase bewältigen. Für unsere Schule ist diese Schulreform eher ein Rückschritt. In den ersten Klassen müssen nun auch wieder Kinder unterrichtet werden, die noch nicht schulfähig sind, da nur noch Zurückstellungen aus gesundheitlichen Gründen möglich sind. Die CDU, die in diesem Jahr die Wahl in NRW gewonnen hat, konnte ihr Wahlversprechen, die Schulkindergärten zu erhalten, nicht einhalten, da eine Zurücknahme des neuen Schulgesetzes aus juristischen Gründen nicht möglich war. Es bleibt jetzt abzuwarten, welche Änderungen die Schulpolitik der CDU uns bringen wird.

Am 23.12.2005 beendete Frau Böckers ihre Arbeit als Schulsekretärin an unserer Schule. Ihre Stelle übernahm ab Januar 2006 Frau Sandra Schering. 


02.09.2005 / Tag des Waldes
Zum Tag des Waldes hatten die Jäger des Hegerings Alstätte-Wessum-Ottenstein-Graes die vierten Klassen eingeladen. Auf dem Programm standen vier Stationen:
  • Jagdhunde
  • Falkner
  • Rundgang durch den Wald
  • Tierpräparate

Nach den hochinteressanten Vorführungen und Gesprächen mit den Jägern, gab es noch einen kleinen Imbiss, bevor die Kinder sich mit ihren Fahrrädern auf den Rückweg machten.


25.09.2005/ Auftritt des Schulchors
Ihren ersten Auftritt hatten die Mädchen und Jungen des Schulchores am Sonntag beim Gemeinschaftskonzert der Ottensteiner Chöre im Saal Räckers. Unter der Leitung von Susanne Laing sang der Schulchor fünf Lieder. Die Kinder freuten sich sehr über den kräftigen Applaus nach ihrem Auftritt.


30.09.2005 / Fahrradkontrolle
Der Förderverein führte heute in Zusammenarbeit mit der Polizei eine Fahrradkontrolle durch. Mitarbeiter des Zweiradhandels Gewers aus Wüllen montierten Standrücklichter für 7,50 €. Der Förderverein sponserte die Aktion mit 4 € je Rücklicht, so dass die Kinder das Rücklicht für 3,50 € bekamen. 125 Rücklichter wurden verkauft. Auch kleinere Reparaturen, wie z.B der Austausch von Klingeln, wurden sofort kostenlos durchgeführt. Eine gute Aktion zu Beginn der dunklen Jahreszeit!

Verantwortlich für die Planung und Durchführung der Aktion war Michael Kurtkowiak - Herzlichen Dank!


16.10.2005 / Neues Klettergerüst
Der Spielplatz auf dem Schulhof hat ein neues Gesicht bekommen. Mitarbeiter des Bauhofes haben in den Herbstferien ein neues Klettergerüst aufgebaut. Der Kletterturm mit der Rutsche wurde etwas versetzt und erhielt ein Dach. 

22.11.2005 / Spende der KFD Ottenstein
Eine Spende von 550 € für den Förderverein der Burgschule Ottenstein e.V. überreichte heute Morgen Frau Haveresch vom Team der KFD (Kath. Frauengemeinschaft Ottenstein). Das Geld war bei der Generalversammlung am 19. und 20.11.2005 gesammelt worden. Richard Ikemann, Schulleiter und 2. Vorsitzender des Fördervereins, freute sich sehr über diese beachtliche Spende und bedankte sich ganz herzlich dafür. 

25.11.2005 
Der erste Schnee in diesem Jahr fällte Bäume und zerriss viele Hochspannungsleitungen, so dass im Münsterland über 200.000 Menschen tagelang ohne Strom waren.

27.11.2005 
Während Vreden von Freitagabend (25.11.05) bis Sonntagabend ohne Strom war, gab es in der Burgschule noch Strom.

28.11.2005 
Im Kreis Borken war heute an allen Schulen für Schüler und Lehrer schulfrei.

30.11.2005 
Grundschulkinder, die zu Hause noch keinen Strom hatten, konnten bis Donnerstag (1.12.05) in der Turnhalle essen und danach in den St. Marien-Kindergarten gehen.

30.01.2006 / Verabschiedung 
Verabschiedet wurde heute Astrid Vennekötter. Frau Vennekötter war zwei Jahre Lehramtsanwärterin an unserer Schule. Schon vor Weihnachten hat sie das zweite Lehrerexamen bestanden. Ab Februar macht sie Vertretungsunterricht an einer Hauptschule in Bocholt.

Vielleicht ist sie irgendwann wieder Lehrerin an unserer Schule. Wir würden uns sehr freuen.

Im November 2007 erhielt sie eine feste Anstellung an unserer Schule!


01.02.2006 / Neue Lehramtsanwärterin
Die Lehramtsanwärterin Kristin Mann hat heute ihren Dienst bei uns angetreten. Frau Mann wird an unserer Schule und im Studienseminar Bocholt ausgebildet und auf die 2. Staatsprüfung vorbereitet. Sie bleibt bis zum 31.01.2008. 


14.02.2006 / Weihbischof zu Besuch
Weihbischof Franz-Peter Tebartz-van Elst besuchte heute unsere Schule. Geduldig beantwortete er die vielen Fragen der Dritt- und Viertklässler.

02.05.2006 / Autorenlesung
Die Ottensteiner Bücherei hatte den Kinderbuchautor Thilo eingeladen. Thilo las mehrere Kapitel aus seinem Buch "Der Rostige Robert" vor. Die Kinder der zweiten Klassen hörten ihm gespannt zu. 

07.05.2006 / Auftritt des Schulchors
Der Feuerwehrmusikzug, die Burgschule und die Musikschule zeigten am Sonntag von 11 bis 13 Uhr im Saal Räckers die gesamte Bandbreite der musikalischen Ausbildung in Ottenstein. Unter der Leitung von Susanne Laing zeigten die Kinder des Schulchors ihr Können. Momentan üben die Kinder ganz fleißig für die Zauberflöte, die am 1. Juni um 17 Uhr im Saal Räckers aufgeführt wird. Alle Interessenten sind dazu herzlich eingeladen.

11.05.2006 / Känguru der Mathematik 2006
446.266 Schülerinnen und Schüler aus mehr als 4800 Schulen beteiligten sich in Deutschland an dem Känguru-Mathematik-Wettbewerb, davon 84.753 Grundschüler. Von der Burgschule Ottenstein nahmen 30 Kinder aus den dritten und vierten Klassen teil. Der Wettbewerb findet jährlich am dritten Donnerstag im März statt, in diesem Jahr war es der 16. März 2006. Die Arbeiten der Kinder wurden an der Humboldt-Universität in Berlin ausgewertet. Die lang erwartete Auswertung liegt nun vor. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten Urkunden, Aufgabenhefte und Zauberwürfel. Jana König und Louisa Sendfeld wurden zusätzlich mit 2. Preisen ausgezeichnet. Beide erhielten Sachbücher mit Knobelaufgaben und Strategiespielen. Da Jana König auch die größte Anzahl von aufeinander folgenden richtigen Antworten in der Burgschule geschafft hatte und damit den größten Kängursprung gemacht hatte, bekam sie auch noch ein T-Shirt. www.mathe-kaenguru.de  

22.05.06 / Projekttage: Bücherwurm und Leseratte
Die Projekttage haben heute begonnen. In einem Projekt für Kinder der 1. und 2. Klassen wurde mit dem Buch "Riesen-Geschichte" gearbeitet. Es ist ein Buch über das Starksein durch Freundschaft. In dem Projekt wurde- wie auch in anderen Projekten - gelesen, gebastelt, gemalt, gespielt, geträumt, gelauscht und gelacht. Der Riesen-Schuh auf dem Foto kommt vom Schuhhaus Wessels in Vreden. Der Schuh hat die Größe 61.

01.06.2006 / Zauberflöte
Die vierten Klassen und der Schulchor führten heute im Saal Räckers die Zauberflöte von Mozart auf. Unter der Leitung von Susanne Laing hatten die Kinder wochenlang fleißig geübt. Die Eltern hatten viele bunte Kostüme besorgt, so dass die Aufführung ein voller Erfolg wurde. 

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank allen Kindern und Erwachsenen, die zum Gelingen dieser Schulveranstaltung beigetragen haben.


02.06.2006 / Fit am Ball
Die Kinder der dritten und vierten Jahrgänge hatten heute ihr Abschlussturnier des Projektes "Fit am Ball". Über 1200 Schulen nahmen in diesem Jahr an dem Projekt der Sporthochschule Köln teil. Auch unsere Schule wurde im Rahmen dieses Projektes finanziell und materiell unterstützt. Das heutige Turnier bestand zur einen Hälfte aus einem Fußballturnier (6 Spiele) und zur anderen Hälfte aus einem Vielseitigkeitswettbewerb (6 Stationen). Die Leiterinnnen der Fit am Ball-AG, Ruth Isverding und Melanie Wittebrock, organisierten das Turnier.

14.06.2006 / Alarmprobe
Zusammen mit der Ottensteiner Feuerwehr gab es heute eine große Übung. Um 10 Uhr kam in jede Klasse ein Feuerwehrmann, der die Fragen der Kinder zu den Aufgaben der Feuerwehr sach- und kindgerecht beantwortete. Um 10.45 Uhr wurde Alarm ausgelöst. Alle Kinder wurden zur Sammelstelle auf dem Schulhof geführt. Kurz danach kam die Ottensteiner Wehr mit drei Einsatzfahrzeugen. Aus einem Klassenraum drang Rauch nach draußen. Während einige Feuerwehrmänner den Brand "löschten", "retteten" andere mit Atemschutzgeräten zwei Jungen der Klasse 4b und den Hausmeister. Auf einer Trage wurden sie bis auf den Schulhof gebracht. 

26.06.2006 / Neue Heizkessel
Hausmeister Bernhard Vestert freut sich, dass mit Beginn der Sommerferien sofort mit dem Austausch der Heizkessel begonnen wurde. In den vergangenen Jahren war es des Öfteren zum Ausfall der Heizungsanlage gekommen. Unterricht ist deswegen aber nie ausgefallen, was dem Einsatz des Hausmeisters zu verdanken war.


Zurück